Garnier Tuchmaske

Ich bin eine von 8.888 Produkttester der neuen Garnier Hydro Bomb Tuchmaske
(da meine Maske noch nicht ankam, habe ich mir selber schon besorgt)

13695274_1082928901800022_197853658_n

Ich bin schon lange auf der Suche nach einer Tuchmaske gewesen, und endlich koooooommt sie. Es wird wohl noch andere Sorten geben, zumindest steht das auf der Internetseite von Garnier. Näheres weiß ich leider nicht.

Erstmal war ich überrascht wie groß die Verpackung ist, ich dachte es ist eine normale Masken-Verpackungs-Größe. Klar finde ich sie toll, ABER ich bezahle den Aufwand und die Größe der Verpackung mit. Da stellt sich mir die Frage, ob das wirklich sein muss, oder ob man die Verpackung vielleicht auch etwas kleiner herstellen könnte.

Die Verpackung an sich, ist sehr ansprechend. Der blau-türkis Ton wirkt sehr erfrischend und durch die Andeutung von Wasser unterstützt es die Wirkung der Maske. Durch die roten Granatapfelkerne, die auch mit enthalten sind, ergibt sich ein schöner Farbkontrast. Allerdings ist mir zu viel „Inhalt“ auf der rechten Seite der Verpackung, sodass die linke Seite etwas leer aussieht. Aber jetzt muss ich aufhören, durch mein Fachabi in Medienproduktion, achte ich auf sowas doch etwas stärker haha.
Alles in allem ist die Verpackung gelungen und ist sehr ansprechend für Verpackungsopfer wie mich..

13713458_1082929281799984_1171801432_n

Die Hydro Bomb Tuchmaske ist für eine Haut die feuchtigkeitsbedürftig, fahl und müde aussieht und wieder frische Energie benötigt.

Gut meine Haut ist oft fahl und im Sommer ist Feuchtigkeit immer gut.
Die Maske verspricht, dass sie anderes ist als alle bisherigen Tuchmasken. Gut erstmal, ist sie inspieriert aus Asien, die Baumwollgewebe ist  in ein Serum getunkt und dieses muss man dann auf das Gesicht legen. Also nichts neues. Das Serum ist aus Granatapfel und Hyaluronsäure. Diese Tuchmaske soll wie eine Kompresse wirken, die die Haut bis zu 1 Woche mit Feuchtigkeit versorgt. Kurz um: Spa für das Gesicht.
Nach 15 Minuten, soll die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt sein, spürbar glatter sein und der Teint strahlender.
Nach 1 Woche, sollen feine Linien geglättet, die Haut wieder mit Feuchtigkeit aufgetankt sein und belebt sein.

Also los ans TESTEN

Die Maske ist wirklich ziemlich glitschig und man hat nachdem auftragen schon viel an den Händen. Die blaue Schutzfolie, die man erst dann abziehen soll, lässt sich etwas schwer lösen.
Die Maske passt sich gut dem Gesicht an und hat eine bessere Passform als die bisherigen Tuchmasken. Und ich muss sagen, was ich wirklich nicht gedacht hätte, das Tuch legt sich wirklich wie eine Kompresse auf die Haut und wirkt einen minimalen Druck aus, was aber angenehm ist und dadurch nicht rutscht.
Ich habe richtig gemerkt wie die Maske wirkt und meine Haut sich entspannt. Ich habe sie etwas länger drauf gelassen, nachdem abnehmen habe ich den Rest der Maske noch einmassiert.

FAZIT NACH 15 MINUTEN: Die Haut ist entspannt und voller Feuchtigkeit, jedoch nicht spürbar glatter und mein Teint auch nicht strahlender

FAZIT NACH EINER WOCHE: (wird nachgetragen)

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Garnier Tuchmaske

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s